Thermische Solaranlagen

Der Kanton Luzern fördert Solarkollektoranlagen. Förderberechtigt sind Neuanlagen oder Anlagenerweiterungen. Die Bezugsgrösse für die Berechnung des Förderbeitrags ist die thermische Nennleistung der Kollektoranlage.

Förderbeitrag:

  • 2000 Fr. + 500 Fr./kW Nennleistung

Die wichtigsten Förderbedingungen:

  • Baubewilligungsjahr vor 2009
  • Nur beheizte Gebäude
  • Neuanlagen oder Anlagenerweiterungen
  • Solarwärmeertrag nur für Brauchwarmwasser oder für Heizungsunterstützung
 

Allgemeine Förderbedingungen

Spezifische Förderbedingungen für thermische Solaranlagen

Fragen und Antworten – Thermische Solaranlagen

Vorgehen


WICHTIG:
Fördergesuche müssen VOR BAUBEGINN eingereicht werden. Eine nachträgliche Unterstützung von bereits ausgeführten Massnahmen ist ausgeschlossen.

  1. Informieren Sie sich über das genaue Vorgehen und klären Sie ab, ob Ihr Projekt sämtliche Förderbedingungen erfüllt.
  2. Planen Sie die Erstellung Ihrer solarthermischen Anlage mit einer Fachperson. Wir empfehlen mit einem "Solarprofi" zusammen zu arbeiten (siehe unten)
  3. Reichen Sie das Fördergesuch ein.
    Gesuchsportal
    Sobald die Planung inkl. Offerten vorliegt, können Sie das Fördergesuch einreichen. Die Gesuchseingabe erfolgt auf dem Gesuchsportal.

Nach Erhalt der Förderzusage haben Sie zwei Jahre Zeit, das Projekt abzuschliessen. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt nach Abschluss der Arbeiten und dem Einreichen der Abschlussunterlagen auf dem Gesuchportal

 

 

"Solarprofis":
Wir empfehlen, einen Installateur von der Liste der "Solarprofis" zu wählen. "Solarprofis" wurden vom Fachverband swissolar bezüglich Ausbildung und praktischer Erfahrung sorgfältig geprüft. (Selbstverständlich gibt es aber auch andere Firmen, welche solche Dienstleistungen anbieten.)
www.solarprofis.ch