Umwelt und Energie uwe.lu. ch

Energie

Förderprogramm Energie 2022

Förderprogramm Energie 2022

Für das Jahr 2022 hat der Regierungsrat hat beschlossen, das Förderbudget substanziell zu erhöhen. Der Kanton steuert für das aktuelle Förderprogramm rund 5,5 Millionen Franken bei – rund 3,5 Millionen Franken mehr als 2021. Zusammen mit dem Sockelbeitrag und der Ergänzung vom Bund stehen insgesamt rund 22,2 Millionen Franken für das Förderprogramm Energie 2022 bereit. Hausbesitzerinnen und -besitzer können ab dem 10. Januar 2022 bei der Dienststelle Umwelt und Energie wieder Gesuche einreichen. Zu den wichtigsten Änderungen für das Jahr 2022 zählen die neuen Fördermassnahmen wie etwa: der Anschluss an ein Wärmenetz mit erneuerbaren Energien, nichtautomatische Holzfeuerungen oder Ladeinfrastruktur für E-Mobilität (bei bestehenden Mehrfamilienhäusern). Anpassungen gab es auch bei den Fördersätzen. Erneuerungen bei der Gebäudedämmung werden mit 60 statt mit 40 Franken pro Quadratmeter unterstützt und die Fördersätze für thermische Solaranlagen verdoppelt. Weiter gelten neu pauschale Fördersätze für die Haustechnik bis 15 Kilowatt – dies beispielsweise bei einer Wärmepumpe, einer Holzfeuerung oder dem Fernwärmeanschluss.

> Hier gelangen Sie zum > Förderprogramm { https://uwe.lu.ch/themen/energie/foerderprogramme }

Am 1. Januar 2019 ist das neue kantonale Energiegesetz in Kraft getreten. Es beinhaltet auch Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz und zur Förderung der erneuerbaren Energien. Konkret soll der Anteil der erneuerbaren Energien bis ins Jahr 2030 auf 30 Prozent erhöht werden.  Rückwirkend per 1. Januar hat der Regierungsrat nun auch das Energiekonzept 2019-2021 in Kraft gesetzt. Es zeigt die mittel- und langfristige Strategie in der Energiepolitik auf. 

Heizvergleichsrechner

Der Heizvergleichsrechner stellt die Kosten und die CO2-Emissionen der verschiedenen Heizsysteme dar. Der Vergleich berücksichtigt neben den Investitionskosten auch die Energie- und Betriebskosten. Diese dienen als Grundlage, um die verschiedenen Heizsysteme miteinander zu vergleichen.

Heizvergleichsrechner 

Energiegesetz

Am 10. Juni 2018 sagten die Luzerner Stimmbürgerinnen und Stimmbürger deutlich Ja zum totalrevidierten Energiegesetz. Es ersetzt das veraltete Energiegesetz von 1989 durch neue, der technologischen und ökologischen Realität entsprechende Vorschriften. Es fördert erneuerbare Energien und eine effiziente Energienutzung, schafft gewerbefreundliche Vorschriften und gewährleistet einen einfachen, schnellen und unbürokratischen Vollzug. Mit dem Einsatz erneuerbarer Energien sinkt zudem der Bedarf nach fossilen Brennstoffen.
energiegesetz.lu.ch

Energiekonzept 2019-2021

Der Regierungsrat hat das Energiekonzept 2019–2021 rückwirkend per 1. Januar 2019 in Kraft gesetzt. Er benennt darin 17 Massnahmen für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung. Das Energiekonzept ist seit 2007 ein für die kantonale Verwaltung verbindliches Instrument und zeigt die mittel- und langfristige Strategie in der Energiepolitik auf.
Energiekonzept 2019-2021

Umwelt und Energie (uwe)

Libellenrain 15

Postfach 3439

6002 Luzern

Standort



     

Öffnungszeiten

08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr

Kurzfilm: Förderung von Solarenergie

Bild Förderprogamm

Neues Energiegesetz

energiegesetz.lu.ch

Heizvergleich

Heizvergleichsrechner

Energieberatung

Für Fragen zum Thema Energie gibt es die Energieberatung:
Angebot der Energieberatung

Publikationen zum Thema Energie

Publikationen

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen