Umwelt und Energie

Seewasser zum Heizen und Kühlen

Seewasser weist ein enormes Potenzial an thermischer Energie zum Heizen und Kühlen auf. Trotzdem wird es selten thermisch genutzt. Nun sind laut Newsletter der Zentralschweizer Umweltfachstellen (zentrum) in der Zentralschweiz zwei Grossprojekte im Bau.
Zum zentrum-Newsletter

Feuerungskontrolle

Auf den 1. Januar 2020 passen die Zentralschweizer Kantone die Kontroll- und Messpflicht bei Holz- und Gasfeuerungen an das Bundesrecht an. Im Kanton Luzern wird ein Teil der neuen Vorschriften bereits angewendet. Ein anderer Teil ist neu.  
Mehr (Seite Feuerungskontrolle)
Medienmitteilung

Ratgeber Aussenbeleuchtung

Worauf muss bei Weihnachts- und Sportplatzbeleuchtungen oder bei Leuchtreklamen geachtet werden, damit ihr Energieverbrauch und die Lichtemissionen möglichst tief sind? Der neue vierseitige Ratgeber "Spezialanwendungen bei der Aussenbeleuchtung" richtet sich vor allem an Gemeindebehörden.
Ratgeber Aussenbeleuchtung
topstreetlight.ch.  

Fontanne_Ausgetrocknet

klima.lu.ch

Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung. Der Kanton Luzern zeigt auf der neuen Seite klima.lu.ch kompakt und informativ auf, mit welchen Massnahmen er heute den Herausforderungen des Klimawandels begegnet.
Mehr

Neuer Strassenlärmkataster

Erstmals können die Lärmemissionen (Wieviel Lärm entsteht auf welcher Strasse?) und die Lärmimmissionen (Wie gross ist die Lärmbelastung an einem bestimmten Ort?) an Luzerner Kantonsstrassen abgerufen werden.
Medienmitteilung
Strassenlärmkataster 2018 
Mehr

Badeszene

Gutes Badewasser

Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Luzern untersuchen jährlich zu Beginn der Badesaison ihre Seebäder. Die Ergebnisse 2019 zeigen: Die Seen in der Zentralschweiz weisen eine sehr gute Wasserqualität auf. Luzern beprobt zusätzlich fünf Flussbäder.
Mehr
Zu den Ergebnissen im Kanton Luzern

Energiekonzept 2019-2021

Der Regierungsrat hat das neue Energie-konzept in Kraft gesetzt. Er benennt darin 17 Massnahmen für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung. Das Energiekonzept zeigt die Strategie in der Energiepolitik auf.
Energiekonzept 2019-2021
Medienmitteilung

Umfragen sind ausgewertet

Die Dienststelle uwe ist anfangs Jahr mit zwei Umfragen an die Gemeinden gelangt. Sie wollte unter anderem herausfinden, wie sich die Trockenheit im letzten Sommer auf die Wasserversorgung auswirkte, und  wie die Gemeinden die Kontrollen  der Baustellen handhaben. Die Auswertung:  
Umfrage Trockenheit 2018
Umfrage Baustellenkontrolle

Mehr Gewässerverschmutzungen

2018 gab es im Kanton Luzern 83 registrierte Fälle von Gewässer-verschmutzungen. Das sind rund 34 Prozent mehr als im Vorjahr. Zugenommen haben die Verschmutzungen durch Industrie und Gewerbe. Die von der Landwirtschaft verursachten Vorfälle sind wie schon im Vorjahr zurückgegangen.
Medienmitteilung 

Zuviel Ozon in der Luft

Ende Juni sind mehrfach Ozon-konzentrationen von über 180 Mikrogramm pro Kubikmeter gemessen worden. Da weiterhin mit einer hohen Belastung zu rechnen ist, rufen die kantonalen Umweltschutzämter die Bevölkerung auf, körperliche Anstrengungen anzupassen und einen Beitrag zu weniger Luftschadstoffen zu leisten.
Mehr

Förderprogramm Energie 2019

Der Kanton Luzern erweitert sein Förderprogramm Energie mit Beiträgen für den Ersatz fossiler oder elektrischer Heizungen durch Wärmepumpen. Heute wird eine fossile Heizung in zwei von drei Fällen wieder mit einer fossilen Heizung ersetzt.
Zum Förderprogramm Energie 2019
Zur Medienmitteilung

energiegesetz.lu.ch

Am 1. Januar 2019 ist das neue Energiegesetz des Kantons Luzern (KEnG) in Kraft getreten. Was ist neu? Was bedeutet das für die Betroffenen? Wer hilft? Hier finden Sie die Antworten auf diese Fragen. Die Seiten zum neuen Energiegesetz können auch direkt aufgerufen werden: 
energiegesetz.lu.ch
Mehr

Umweltbericht

Fünf Herausforderungen

Der Zustand der Umwelt im Kanton Luzern hat sich in den letzten Jahren in einigen Bereichen verbessert. In andern fällt der Erfolg bescheidener aus: Das Wirtschafts- , Siedlungs- und Verkehrswachstum hinterlässt Spuren. Der Kanton liefert im Umweltbericht 2018 einen Überblick über den aktuellen Zustand der Umwelt und identifiziert die fünf grössten Herausforderungen in den kommenden Jahren.

Zur Seite Umweltbericht
Umweltbericht als pdf
Umweltbericht zum Blättern