Umwelt und Energie uwe.lu. ch

Energieberatung Landwirtschaft

In der Schweiz entfällt ein Drittel des Energieverbrauchs im Industrie- und Dienstleistungssektor auf die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), die immer noch über ein grosses Energiesparpotenzial verfügen. Um die KMU bei der Nutzung dieses Potenzials zu unterstützen, haben EnergieSchweiz und der Bund die Plattform PEIK erstellt. Ziel ist es, die KMU anzuspornen, ihre Energieeffizienz zu steigern und vermehrt erneuerbare Energien zu nutzen. Im Kanton Luzern werden ab 01.01.2023 agriPEIK-Beratungen für Landwirtschaftsbetriebe durch den Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband LBV angeboten.

Durchschnittlich benötigt ein Schweizer Landwirtschaftsbetrieb 20'000 kWh Strom, 4’000l Diesel und unterschiedlichste fossile Heizstoffe pro Jahr. Im Kanton Luzern ist der Energieverbrauch aufgrund der hohen Tierintensität noch höher. Auf vielen Betrieben besteht die Möglichkeit Energie einzusparen und die Energiekosten um rund 10-20% zu reduzieren. Durch die agriPEIK-Beratung erhalten die Betriebe einen detaillierten Bericht zu Ihren Energieverbrauchern und möglichen Massnahmen, wie der Energieverbrauch reduziert werden kann. Der Kanton Luzern beteiligt sich mit einem Förderbeitrag von 35% der Kosten und maximal CHF 525. Die Förderung erfolgt indirekt durch den Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverband. Der Förderbeitrag wird auf der Offerte der Energieberatung ausgewiesen.

Weitere Informationen

Kontakt

Energieberatung
(c/o öko-forum)

Bourbaki-Panorama

Löwenplatz 11

6004 Luzern

Standort

Telefon 041 412 32 32

E-Mail


So reichen Sie ein Fördergesuch ein.

Bild Förderprogamm

Gesuch einreichen

Reichen Sie Ihr Fördergesuch elektronisch ein:

Gesuchsportal

Anleitung Gesuchserfassung und –abschluss

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen