Umwelt und Energie uwe.lu. ch

Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

 Der Kanton Luzern ändert per 1. Juli 2022 die Förderbedingungen für Elektro-Ladeinfrastrukturen.

Die folgenden Anpassungen treten per 1. Juli 2022 in Kraft und gelten ab diesem Datum für alle installierten Ladeinfrastrukturen:

            1. Gefördert wird nur noch die Basisinfrastruktur. Ladestationen sind ab 1. Juli 2022 nicht mehr förderberechtigt.

            2. Der Förderbeitrag darf neu 30% der Gesamtinvestition nicht überschreiten (vorher 50%).

            3. Die Abrechnungsunterlagen müssen neu spätestens zwei Monate nach der Installation bei der Dienststelle Umwelt und Energie eingereicht werden (bisher sechs Monate).

Grund der Anpassungen ist die hohe Nachfrage. Das kantonale Förderbudget im Bereich Ladeinfrastrukturen ist inzwischen ausgeschöpft ist. Ein Nachtragskredit wird beantragt und muss vom Kantonsrat genehmigt werden.

Gesuche um Förderbeiträge für Elektro-Ladeinfrastrukturen können weiterhin bei der Dienststelle Umwelt und Energie eingereicht werden. Sobald die verfügbaren Mittel ausgeschöpft sind, kann eine Zusicherung der Förderbeiträge jedoch nur unter Vorbehalt der Budgetgenehmigung durch den Kantonsrat erfolgen. Dieser wird Ende Oktober 2022 über den Nachtragskredit entscheiden. Sollte der Kantonsrat den beantragten Nachtragskredit nicht genehmigen, kann der Förderbeitrag mangels verfügbarer Mittel nicht ausbezahlt werden. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass kein Anspruch auf Fördergelder besteht (siehe Punkt 2 der allgemeinen Förderbedingungen).

Pressemitteilung Kanton Luzern

Der Kanton Luzern fördert die Basisinfrastruktur in bestehenden Mehrparteiengebäuden mit mindestens drei Wohneinheiten.

Förderbeiträge:

  • 400 Fr. pro Parkplatz

Die wichtigsten Förderbedingungen

  • Die Ladeinfrastruktur wurde nach dem 1. Januar 2022 installiert und in Betrieb genommen.
  • Neubauten sind nicht förderberechtigt.
Förderbedingungen, Förderbeiträge und erforderliche Gesuchsbeilagen

Fragen und Antworten (FAQ) Förderprogramm Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

Vorgehen


WICHTIG:
Fördergesuche müssen NACH BAUBEGINN eingereicht werden.

  1. Informieren Sie sich über das genaue Vorgehen und klären Sie ab, ob Ihr Projekt sämtliche Förderbedingungen erfüllt.
  2. Planen und installieren Sie die Erstellung Ihrer Basisinfrastruktur/Ladestationen.
  3. Reichen Sie das Fördergesuch auf dem Gesuchsportal mit den erforderlichen Unterlagen ein.
  4. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt nach positiver Prüfung des Gesuchs.

 

So reichen Sie ein Fördergesuch ein.

Bild Förderprogamm

Gesuch einreichen

Reichen Sie Ihr Fördergesuch elektronisch ein:

Gesuchsportal

Anleitung Gesuchserfassung und –abschluss

Kontakt

Energieberatung
(c/o öko-forum)

Bourbaki-Panorama

Löwenplatz 11

6004 Luzern

Standort

Telefon 041 412 32 32

E-Mail


Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen