Altlasten

Die Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung hat Spuren in Boden und Untergrund hinterlassen. Durch den sorglosen Umgang mit umweltgefährdenden Stoffen in Industrie und Gewerbe sowie durch die Entsorgung von Abfällen ohne ausreichende Umweltschutzmassnahmen sind Schadstoffe in den Untergrund gelangt. Auch Unfälle mit wassergefährdenden Flüssigkeiten haben zu Belastungen des Untergrunds geführt.

Unter belasteten Standorten versteht man Ablagerungs-, Betriebs- und Unfallstandorte, die durch Abfälle oder Schadstoffe belastet sind. Solche Belastungen können Mensch und Umwelt gefährden. Wenn ein belasteter Standort aufgrund seiner schädlichen oder lästigen Auswirkungen auf die Umwelt saniert werden muss, spricht man von einer Altlast.

Es ist die gesetzliche Aufgabe des Kantons, die belasteten Standorte in einem öffentlich zugänglichen Kataster zu erfassen und Massnahmen zum Schutz der Umwelt zu verlangen.


Informationsveranstaltungen

Die nächste Informationsveranstaltung für Altlasten-Gutachterinnen und -Gutachter findet im Herbst 2019 statt.

 Informationsveranstaltung vom 24. Oktober 2018:   Präsentation 
 Informationsveranstaltung vom 18. Oktober 2017:  Präsentation
 Informationsveranstaltung vom 10. November 2016  Präsentation