Hydrometrie

Unsere Dienststelle erhebt und bearbeitet Daten zu Oberflächengewässern, Grundwasserständen und Niederschlagsmengen im Kanton Luzern. Ausser bei Messstellen des Bundes oder von MeteoSchweiz ist der Kanton Eigner der erhobenen Daten.

Trotz Qualitätssicherung ist nicht auszuschliessen, dass eine Datenreihe die natürlichen Verhältnisse nicht genau wiedergibt. Wir weisen deshalb darauf hin, dass bei hohen Ansprüchen an die Genauigkeit (z.B. um Massnahmen bei Bauten im Grundwasser oder  um Massnahmen für den Hochwasserschutz festzulegen) die Daten zu überprüfen und durch eigene Abklärungen zu ergänzen sind.

Wasserstand und Abfluss von Fliessgewässern

An 14 Stellen im Kanton Luzern werden der Wasserstand und der Abfluss von Fliessgewässern erfasst. Die Datenaufzeichnung geht teilweise bis ins Jahr 1970 zurück. Die grösseren Fliessgewässer und Seepegel werden zusätzlich vom BAFU gemessen. Weitere für den Kanton Luzern relevante Abflussdaten werden in den Nachbarkantonen Aargau und Zug erhoben.

Grundwasserstände

An rund 40 Stellen im Kanton werden Grundwasserstand und Quellschüttungen gemessen. Die Datenaufzeichnung geht teilweise bis ins Jahr 1970 zurück.

Niederschlagsmengen

An rund 20 Stationen im Kanton Luzern und dessen Umgebung erfasst MeteoSchweiz Niederschlagsdaten. An weiteren 10 Stationen tut dies auch der Kanton Luzern (seit 2003). Das Niederschlagsmessnetz wird zusammen mit dem Kanton Aargau betrieben.

Datenbezug

Zusammenstellungen von Daten finden Sie auf dieser Website. Spezifische Auswertungen oder solche in abweichenden Dateiformaten stellen wir Ihnen gerne unter Verrechnung des Aufwandes zur Verfügung.

Bestellung Hydrologiedaten (Formular)