Anlagen

Lageranlagen sind Anlagen, in denen Flüssigkeiten auf unbestimmte Zeit lagern.

Betriebsanlagen sind Anlagen, deren wassergefährdende Flüssigkeiten sich in einem Produktionsprozess befinden sowie Kraft übertragen (z.B. hydraulischer Lift) oder Wärme transportieren (z.B. Thermoölheizung). Die Flüssigkeit von in Betriebsanlagen integrierten Tanks bleibt nur kurzfristig (ca. 24h) in Behältern.

Lageranlagen und Betriebsanlagen bestehen aus:


Umschlagplätze sind Standorte, an denen wassergefährdende Flüssigkeiten auf-, ab- oder umgefüllt werden.

Umschlagplätze werden als Abfüllstelle bezeichnet, wenn zwischen Transportbehältern und Behältern von Lager und Betriebsanlagen abgefüllt wird.

Umschlagplätze werden als Tankstelle bezeichnet, wenn aus Lagerbehältern in Treibstoffbehälter von Fahrzeugen umgefüllt wird.