Im Grundwasser bauen

Im Kanton Luzern befinden sich in den Taltrögen, die grösstenteils besiedelt sind, die für die Nutzung wichtigen Grundwasservorkommen. Um die überbaubaren Flächen optimal zu nutzen, wird heutzutage oft in den Untergrund gebaut. Dieser Trend kann das lebenswichtige Gut Grundwasser gefährden und verdrängen. Das Ziel ist daher, das Durchflussvermögen des Grundwasserleiters zu erhalten.

Als Eingriffe ins Grundwasser gelten Bohrungen, Grabungen, Erdbewegungen und ähnliche Arbeiten im Grundwassergebiet. Für solche Eingriffe sowie das Erstellen und Ändern von Bauten und Anlagen in besonders gefährdeten Bereichen (Grundwasservorkommen in Grundwasserschutzzonen S und im Gewässerschutzbereich Au) ist eine Bewilligung unserer Dienststelle erforderlich.

Bauten im Grundwassergebiet müssen technische Bedingungen und gesetzliche Vorgaben einhalten (siehe Gesuchsformular).

Gesuchsformular für Bauten im Grundwasser