Zuständigkeiten

Bewilligung von Mobilfunkantennen

Für die Bewilligung von Mobilfunkantennen sind die Gemeinden im Rahmen des Baubewilligungsverfahrens zuständig. Der Bund stellt ihnen Vollzugshilfen zur Verfügung.
Vollzugshilfen des Bundes zur NISV

Die Aufgabe unserer Dienststelle ist die fachliche Beratung und Beurteilung. Die Dienststelle Raum und Wirtschaft überwacht die Koordinationsvereinbarung und erteilt gegebenenfalls die Ausnahmebewilligung ausserhalb der Bauzone.
Dienststelle Raum und Wirtschaft

Öffentliche Auflage von Baugesuchen

Baugesuche für neue Antennen müssen von der Standortgemeinde während 20 Tagen öffentlich aufgelegt werden. Im Rahmen dieser öffentlichen Auflage können Anwohnerinnen und Anwohner, die ein eigenes schutzwürdiges Interesse haben, beim Gemeinderat Einsprache erheben.

Amateurfunkanlagen

Bewilligungen für Amateurfunkanlagen erteilen die Gemeinden. Baugesuche müssen eine Emissionserklärung enthalten.
Emissionserklärung für Amateurfunkanlagen